Hilfe aus der Apotheke bei Grippe

Hilfe aus der Apotheke bei Grippe Bei einer Grippe ist die Apotheke die erste Anlaufstelle.

Bei kaum einem anderen Krankheitsbild sind die Möglichkeiten der Selbstmedikation so vielfältig, wie bei der Grippe. Tatsächlich stehen heute zahlreiche rezeptfreie Grippemittel zur Verfügung, die helfen können, die Beschwerden zu lindern und die Genesung zu unterstützen.

Grundsätzlich gilt: Je früher die Behandlung eingeleitet wird, desto besser. So lässt sich mitunter auch einer Komplikation (z. B. Bronchitis, Sinusitis) effektiv vorbeugen.

Mittel gegen Grippe: Was grundsätzlich wichtig ist

Eine Grippe lässt sich in aller Regel gut selbst behandeln. Während bestimmte Präparate ganz spezifisch gegen einzelne Symptome wirken, haben sogenannte Kombinationspräparate (also Präparate mit mehreren Wirkstoffen) das Ziel, diverse Grippesymptome in einem „Rundumschlag“ zu bekämpfen. Mitunter ist auch die kombinierte Anwendung verschiedener Medikamente sinnvoll – lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Generell empfiehlt es sich, bei der Selbstmedikation von Grippe folgendes zu beachten:

  • Eine geeignete Behandlung sollte möglichst frühzeitig eingeleitet werden.
  • Sollten die Beschwerden anhalten oder weitere Symptome trotz der Behandlung hinzukommen, ist ein Arztbesuch ratsam.
  • Auch bei hohem Fieber und stark ausgeprägtem Krankheitsgefühl empfiehlt es sich, den Arzt aufzusuchen.
  • Bei der Anwendung von Grippemitteln bei Kindern sollten die jeweilige Altersbeschränkung in der Packungsbeilage und die speziellen Dosierungsangaben beachtet werden. Fragen Sie im Zweifel Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Säuglinge und Kleinkinder sollten bei Verdacht auf Grippe grundsätzlich dem Arzt vorgestellt werden.

Grippemittel: Tabelle

Beschwerden Mittel aus der Apotheke Besonderheiten Geeignet für
Grippe- und Erkältungssymptome wie Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber und Schnupfen NeoCitran Grippe•Erkältung
  • 4-facher Wirkstoffkomplex
  • Hilft gegen Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber
  • Heissgetränk mit Zitronengeschmack - minutenschnell zubereitet
Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
Trockener Reizhusten NeoCitran Hustenstiller Sirup
  • Wirkt gegen den Hustenreiz und bringt Linderung
  • Wirkstoff Butamirat
  • Zuckerfrei
Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren
Schleimiger Erkältungshusten NeoCitran Hustenlöser Sirup
  • Löst den zähen Schleim und fördert das Abhusten
  • Wirkstoff Guaifenesin
  • Zuckerfrei
Erwachsene
Schnupfen Otrivin Schnupfen 0,1%
  • Wirkt minutenschnell
  • Befreit die Nase bis zu 12 Stunden
  • Kann einer Austrocknung der Nasenschleimhaut vorbeugen
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
Halsschmerzen Mebucaïne f Lutschtabletten
  • Wirkt 3-fach gegen Halsschmerzen
  • Schmerzlindernd, desinfizierend, antibakteriell
  • Frischer Minzegeschmack
  • Zuckerfrei
Erwachsene

Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

Grippe oder Erkältung?
Grippe oder Erkältung? Medizinische Unterscheidung

Die Begriffe „Grippe“ und „Erkältung“ werden im alltäglichen Sprachgebrauch meist synonym verwendet.

Auch auf diesem Portal wird daher der Begriff „Grippe“ gleichbedeutend mit einer „Erkältung“ verstanden.

Im genaueren, medizinischen Sinne gibt es aber zwischen einer Erkältung und einer echten Grippe (Influenza) durchaus gewisse Unterschiede z. B. in Bezug auf die auftretenden Symptome, Behandlung und Vorbeugung.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Grippe oder Erkältung?

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschliesslich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.