Dos & Don´ts

Ernährung bei Sodbrennen

Ernährung bei Sodbrennen

Ungünstige Ernährungsgewohnheiten sind ein häufiger Auslöser von Sodbrennen. Denn in unserem Essen stecken jede Menge „Säurefallen“, die die Säureproduktion im Magen nach oben treiben. Auch viele liebgewonnene Gewohnheiten, wie etwa ein spätes Abendmahl oder die Zigarette nach dem Essen, können die Beschwerden hervorrufen oder verstärken. Lesen Sie hier, was Sie in puncto Ernährung beachten sollten.

So gehen Sie den Säurefallen aus dem Weg

Dos: Das wirkt sich bei Sodbrennen günstig aus
  • Regelmässige Mahlzeiten
  • Kleine Portionen
  • Bekömmliche Speisen wie gedünstetes Gemüse, Reis, Kartoffeln
  • Genügend Zeit zum Essen einplanen
  • Langsam essen und gründlich kauen
  • Während der Mahlzeit Ablenkungen vermeiden
  • Stilles Wasser und ungesüsste Kräutertees
  • Verdauungsspaziergang nach dem Essen
Don´ts: Das sollten Sie lieber lassen
  • Üppige Mahlzeiten
  • Spätes Abendessen
  • Hastiges Essen
  • Fette und frittierte Speisen
  • Gepökelte oder geräucherte Lebensmittel
  • Scharf gewürzte oder stark gesalzene Gerichte
  • Süssigkeiten mit hohem Fettgehalt (z. B. Schokolade)
  • Fruchtsaft
  • Kohlensäurehaltige Getränke wie Mineralwasser oder Limonaden
  • Pfefferminze
  • Kaffee
  • Alkohol
Gut zu wissen: Gut zu wissen:

Nicht nur das Essen kann Sodbrennen auslösen. Auch Rauchen und Stress sind wichtige Risikofaktoren. Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilfe aus der Apotheke: Mittel gegen Sodbrennen

Hilfe aus der Apotheke: Mittel gegen Sodbrennen

Erfahren Sie hier mehr über bewährte Medikamente gegen Sodbrennen.

Mehr erfahren
Was ist Sodbrennen?

Was ist Sodbrennen?

Wie zeigt sich Sodbrennen eigentlich genau? Und welche Beschwerden sind typisch?

Mehr erfahren
Symptome bei Sodbrennen

Symptome bei Sodbrennen

Erfahren Sie hier mehr über den brennenden Schmerz hinter dem Brustbein.

Mehr erfahren
Steckbrief: Sodbrennen

Steckbrief: Sodbrennen

Die wichtigsten Fakten zum Thema auf einen Blick.

Mehr erfahren