Hilfe aus der Apotheke bei offenen Wunden

Hilfe aus der Apotheke bei offenen Wunden In der Apotheke sind rezeptfreie Mittel zur Wundbehandlung erhältlich.

Eine schnelle und gezielte Behandlung von Alltagswunden kann helfen, die Wundheilung zu unterstützen und das Narbenrisiko zu reduzieren. Daher sollten Mittel zur Wundbehandlung in keiner Hausapotheke fehlen. Worauf kommt es bei der Auswahl an? Hier finden Sie Hinweise zur Orientierung.

Feuchte Wundheilung: Von Experten empfohlen

Das Prinzip der feuchten Wundheilung ohne Kruste wird heute von Experten empfohlen. Der Grund: Das feuchte, pH-Wert-optimierte Milieu begünstigt die für die Wundheilung nötigen Stoffwechselprozesse, auch das Narben- und Infektionsrisiko wird reduziert.

Die Zeiten, in denen eine Wunde also nur „an der Luft“ bzw. allein mit einem Pflaster/ Verband geheilt wurden, sind also vorbei.
Moderne Präparate zur feuchten Wundheilung sind heute rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschliesslich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.