Halsschmerzen behandeln

Halsschmerzen behandeln Bei Halsschmerzen ist schnelle Hilfe gefragt.

Bei Halsschmerzen ist schnelle Hilfe gefragt. Gezielte Schmerzlinderung hat jetzt oberste Priorität. Doch worauf sollte man bei der Auswahl von einem Mittel gegen Halsschmerzen achten? Und welche unterstützenden Massnahmen haben sich bewährt? Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Behandlung von Halsschmerzen.

Mittel gegen Halsschmerzen –
worauf kommt es an?

In der Apotheke stehen unterschiedliche Mittel gegen Halsschmerzen zur Verfügung. Angeboten werden zum Beispiel Gurgellösungen, Halssprays oder Lutschtabletten. Besonders empfehlenswert ist die Anwendung von Halstabletten, da beim Lutschen der Speichelfluss angeregt wird – das Schlucken wird erleichtert. Zur schnellen Schmerzlinderung haben sich Halstabletten bewährt, die einen lokalen Betäubungswirkstoff enthalten. Moderne Präparate enthalten häufig weitere Wirkstoffe, die unter anderem den Heilungsprozess unterstützen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Apotheker beraten.

Hilfe bei Halsschmerzen – weitere Tipps

Bei Halsschmerzen ist es grundsätzlich wichtig, den Hals warm zu halten. Wer im Sommer keine Lust auf einen dicken Schal hat, kann natürlich auch auf ein schönes Sommertuch zurückgreifen. Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte ebenfalls geachtet werden, um die gereizte Rachenschleimhaut gut zu befeuchten.

Tipp: Fruchtsäfte können die Schleimhaut im Rachen reizen. Besser ist ein Kräutertee oder ein Glas heisse Milch. Lautes Sprechen ist bei starken Halsschmerzen eher kontraproduktiv. Wer starke Schluckbeschwerden hat, sollte ausserdem beim Essen eher auf Brei oder Suppen zurückgreifen.

Nicht zuletzt ist trockene Raumluft bei Halsschmerzen ungünstig. Besser: Befeuchten Sie die Luft z. B. mittels eines feuchten Tuchs oder einer Schale mit Wasser auf der Heizung.

Wichtiger Hinweis: In manchen Fällen können Halsschmerzen Symptom einer Mandelentzündung sein. Typisch sind starke Schluckbeschwerden, ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl sowie weisse Stippchen auf den Mandeln. In diesem Fall ist ein Arztbesuch wichtig, da eventuell eine Antibiotika-Therapie notwendig ist.

Was tun gegen Halsschmerzen?
Do's and Don'ts im Überblick

Do
Don't
  • Mittel gegen Halsschmerzen (z. B. Halstabletten)
  • Viel trinken
  • Wärme (z. B. Tuch, Wickel)
  • Stimme schonen
  • Raumluft befeuchten
  • Fruchtsäfte trinken
  • Rauchen
  • Viel und laut Sprechen
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschliesslich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.