Mittel bei Zerrungen

Mittel bei Zerrungen Schmerzlindernde Salben lindern die Beschwerden.

Zerrungen können sehr schmerzhaft sein. Deshalb ist im Anschluss an die richtige Erstversorgung oft eine gezielte Schmerzlinderung gefragt. Bewährt haben sich Gele oder Salben mit schmerzlindernden Wirkstoffen, die rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind. Wichtig: Bei starken Beschwerden ist eine Untersuchung beim Arzt erforderlich.

Schmerzen lindern

Bei leichten Zerrungen ist eine örtliche (lokale) Schmerzbehandlung mit wirkstoffhaltigen Gelen oder Salben aus der Apotheke ausreichend. Bewährt haben sich schmerzlindernde Wirkstoffe wie Diclofenac oder Ibuprofen, die auch über entzündungshemmende Effekte verfügen. Diese Art der Behandlung bietet den Vorteil, dass sie in der Regel gut verträglich ist, sodass das Risiko für Nebenwirkungen im Vergleich zur oralen Behandlung mit Schmerztabletten deutlich geringer ist.

Das sollten Sie bei der Schmerzbehandlung beachten:

Durchblutungsfördernde Sportsalben sind in der Akutphase nicht geeignet. Indem sie die Durchblutung anregen, können sie dazu führen, dass sich Schwellungen und Schmerzen verschlimmern.
Auch wärmende Salben sind bei frischen Zerrungen kontraproduktiv! Denn auch sie fördern die Durchblutung.
Kühlende Schmerzsalben auf Basis von Diclofenac oder Ibuprofen wirken gegen die Schmerzen und haben auch entzündungshemmende Effekte.
Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschliesslich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.