Erhöhter Bedarf, unzureichende Aufnahme

Zinkmangel: Ursachen und Risikogruppen

Hinter einem Zinkmangel steckt meist ein erhöhter Zinkbedarf oder eine unzureichende Aufnahme mit der Nahrung. Doch in welchen Situationen ist der Bedarf überhaupt erhöht? Und wer läuft Gefahr, zu wenig Zink aufzunehmen? Erfahren Sie hier alles über die häufigsten Ursachen für Zinkmangel und lernen Sie die wichtigsten Risikogruppen kennen. Ausserdem: Was gilt es in der Schwangerschaft zu beachten, um den Zink-Tagesbedarf zu decken?

Zinkmangel: Ursachen

Zinkmangel: Ursachen

Obwohl in den meisten Nahrungsmitteln zumindest ein wenig Zink enthalten ist, kann es dennoch zu einer mangelhaften Zufuhr des Spurenelements kommen.

Mehr erfahren
Zinkmangel: wichtige Risikogruppen

Zinkmangel: wichtige Risikogruppen

Einige Personengruppen haben ein erhöhtes Risiko, einen Zinkmangel zu entwickeln. Sie sollten daher besonders auf eine ausreichende Zinkzufuhr achten.

Mehr erfahren
Zink in der Schwangerschaft

Zink in der Schwangerschaft

Bei Schwangeren ist der Zinkbedarf um rund 50 Prozent erhöht. Für werdende Mütter ist es daher besonders wichtig, dass sie genügend von dem essenziellen Spurenelement aufnehmen.

Mehr erfahren