Was hilft bei Erkältung?

Behandlung von Erkältung

Erkältung behandeln

Keine Frage – eine Erkältung kann ziemlich unangenehm sein. Die gute Nachricht: Meist ist das Schlimmste schon nach ein paar Tagen überstanden. Damit der Körper seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann, ist es zunächst einmal wichtig, sich etwas zu schonen und einen Gang herunterzuschalten. Zudem sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Darüber hinaus können rezeptfreie Mittel aus der Apotheke gute Dienste leisten und zur symptomatischen Behandlung der Beschwerden eingesetzt werden.

Erkältung – was tun?

Um schnell wieder auf die Beine zu kommen, sollten Sie folgende Tipps beherzigen.

  • Gönnen Sie sich Ruhe. Der Körper benötigt jetzt alle Energiereserven, um mit den Krankheitserregern fertig zu werden.
  • Trinken Sie ausreichend Wasser oder ungesüssten Kräutertee. So wird die Schleimlösung in den Atemwegen unterstützt und die angegriffenen Schleimhäute werden befeuchtet.
  • Bei Halsschmerzen können Halsbonbons oder Halstabletten Abhilfe schaffen. Allein durch das Lutschen wird die Speichelbildung angeregt und das hält die Schleimhäute im Rachen feucht.
  • Inhalationen sind ein probates Hausmittel bei Erkältungen: Der heisse Wasserdampf fördert die Lösung von festsitzenden Sekreten in den Atemwegen.
  • Auch andere alte Hausmittel wie Wadenwickel bei Fieber oder Kartoffelwickel bei Halsschmerzen können hilfreich sein.

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome NeoCitran
Grippe•Erkältung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Einfach auflösen, umrühren, trinken: Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung.

  • Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
  • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Mit Vitamin C
  • Minutenschnell zubereitet
Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Packungsbeilage.

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

PM-CH-NEOC-20-00013

Behandlung Hilfe bei Erkältung

  • Ausreichend Ruhe
  • Viel Flüssigkeit
  • Inhalation mit Wasserdampf
  • Rezeptfreie Arzneimittel aus der Apotheke

Weiterführende Informationen zum Thema „Was hilft bei Erkältung?“ finden Sie hier.

Die besten Tipps

Hausmittel bei Erkältung: Anleitung

Mittel gegen Erkältung

Egal ob Halsschmerzen, Schnupfen oder Kopf- und Gliederschmerzen – gegen die typischen Erkältungssymptome können rezeptfreie Arzneimittel eingesetzt werden, die die Beschwerden lindern und den Genesungsprozess unterstützen können. Dabei stehen bewährte Arzneimittel zur Verfügung, die nur einen Wirkstoff enthalten (Monopräparate), oder solche, die aus mehreren Wirkstoffen zusammengesetzt sind (Kombi-Präparate). Bei der Behandlung von Beschwerden können Mittel zum Einsatz kommen, die speziell gegen ein bestimmtes Symptom wirken – zum Beispiel ein abschwellender Nasenspray gegen Schnupfen und verstopfte Nase, Hustenlöser bei verschleimten Bronchien oder Lutschtabletten bei Halsschmerzen. Andere Erkältungsmittel können gleich mehrere Symptome gleichzeitig bekämpfen und haben sich zum Beispiel bei begleitenden Kopf- und Gliederschmerzen bewährt.

Tipp: Tipp:

Handeln Sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung! Andernfalls kann sich aus einem vermeintlich harmlosen grippalen Infekt eine Sinusitis oder eine Bronchitis entwickeln. Je früher Sie also aktiv werden, desto besser.

Lesen Sie mehr über geeignete Medikamente aus der Apotheke

Antibiotika bei Erkältung?

Eine Antibiotika-Behandlung ist bei Erkältungen in der Regel nicht sinnvoll. Denn diese Medikamente wirken nur gegen Bakterien, nicht aber gegen Viren, die in den meisten Fällen der Auslöser des Infekts sind. Allerdings kann es im Rahmen einer viralen Erkältung auch zu einer Zweitinfektion mit Bakterien kommen (z. B. Lungenentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung oder Mittelohrentzündung) – in diesem Fall kann Ihr Arzt die Verordnung eines Antibiotikums erwägen.

Wichtiger Hinweis: Wichtiger Hinweis:

Bei hohem Fieber und anhaltenden Beschwerden sind der Selbstmedikation Grenzen gesetzt. Zur Abklärung der Ursachen sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Erkältung – wann zum Arzt?

Im Normalfall lässt sich eine Erkältung mit geeigneten Medikamenten und unterstützenden Massnahmen gut in den Griff bekommen. In manchen Fällen sollte allerdings ärztlicher Rat eingeholt werden, das gilt z. B. bei:

  • Hohem Fieber ( ab ca. 39 Grad)
  • Unveränderten Beschwerden, die länger als sieben Tage anhalten
  • Ohrenschmerzen
  • Atembeschwerden
  • Ausgeprägter Abgeschlagenheit
  • Wenn Kinder nicht genug trinken
  • Bellendem Husten (v. a. bei Kindern)
Gut zu wissen: Gut zu wissen:

Wenn Säuglinge erkältet sind, ist grundsätzlich der Kinderarzt aufzusuchen.

Die besten Tipps bei Erkältung

Viel Ruhe
1 / 5

Viel Ruhe

Im Kampf gegen die Krankheitserreger hat unser Immunsystem bei einer Erkältung alle Hände voll zu tun. Umso wichtiger ist es, den Körper zu schonen. Treiben Sie keinen Sport und vermeiden Sie Stress-Faktoren! Denn Stress ist bekanntlich Gift für unsere Abwehr. Besser: Gönnen Sie sich ausreichend Ruhe. Ein gutes Buch, eine Tasse Tee – so tankt der Körper neue Energie.

Ausreichend Flüssigkeit
2 / 5

Ausreichend Flüssigkeit

Bei einer Erkältung sollten Sie sich ruhig öfters eine Tasse Tee oder ein Glas Wasser einschenken. Der Grund: Durch die erhöhte Trinkmenge wird der Schleim verflüssigt und kann so leichter abtransportiert werden. Wer hier gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen will, nutzt die Kraft der Natur und bereitet sich zum Beispiel einen schweisstreibenden Lindenblütentee. Gut zu wissen: Die getrockneten Arzneipflanzen erhalten Sie in der Apotheke.

NeoCitran Grippe•Erkältung:<br />Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
3 / 5

NeoCitran Grippe•Erkältung:
Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Einfach auflösen, umrühren, trinken: NeoCitran Grippe•Erkältung hilft bei den typischen Grippe- und Erkältungssymptomen:

  • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Mit Vitamin C
  • Minutenschnell zubereitet

Weitere Informationen zum Produkt

Gut zu wissen:Gut zu wissen:

Mit NeoCitran Schnupfen·Erkältung steht Ihnen ein Erkältungsmittel in Tablettenform zur Verfügung.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
PM-CH-NEOC-20-00013

Erkältungsbad mit ätherischen Ölen
4 / 5

Erkältungsbad mit ätherischen Ölen

Wärme ist bei einer Erkältung grundsätzlich empfehlenswert – und das nicht nur durch eine heisse Tasse Tee. Auch ein Vollbad mit geeigneten Zusätzen kann der Schnupfennase Beine machen! Ideal sind ätherische Öle wie zum Beispiel Eukalyptusöl oder Menthol, die schleimlösende und entzündungshemmende Effekte haben.

Vorsicht: Bei Babys können ätherische Öle gefährliche Nebenwirkungen haben und Atemnot hervorrufen. Zudem ist ein Vollbad bei Fieber nicht geeignet.

Inhalieren
5 / 5

Inhalieren

So machen Sie der Erkältung Dampf: Bei einem “Kopfdampfbad” werden die Atemwege befeuchtet und festsitzender Schleim gelöst. Unterstützend können Zusätze wie Salz, Kamillenblüten oder ätherische Öle zum Inhalieren genutzt werden. Wie eine Inhalation im Detail funktioniert erfahren Sie hier: Hausmittel bei Erkältung.

Vorsicht: Für Babys und Kleinkinder sind ätherische Öle nicht geeignet. Kinder sollten grundsätzlich nicht unbeaufsichtigt inhalieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Medikamente aus der Apotheke

Medikamente aus der Apotheke

Bei Erkältung haben sich rezeptfreie Mittel aus der Apotheke bewährt.

Mehr erfahren
Symptome bei Erkältung

Symptome bei Erkältung

Schlapp, müde und abgeschlagen? Die Symptome auf einen Blick.

Mehr erfahren
Erkältung oder Grippe?

Erkältung oder Grippe?

Erkältung und Grippe sind das gleiche? Weit gefehlt! Die wichtigsten Unterschiede finden Sie hier.

Mehr erfahren
Immunsystem stärken: <br />So funktioniert's

Immunsystem stärken:
So funktioniert's

Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Abwehrkräfte fir machen.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome NeoCitran
Grippe•Erkältung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Einfach auflösen, umrühren, trinken: Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung.

  • Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
  • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Mit Vitamin C
  • Minutenschnell zubereitet
Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Packungsbeilage.

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

PM-CH-NEOC-20-00013

Die Tablette für unterwegs NeoCitran
Schnupfen·Erkältung

Die Tablette für unterwegs

NeoCitran Schnupfen·Erkältung wirkt gegen Erkältungssymptome: Es befreit die verstopfte Nase, lindert Kopf- und Gliederschmerzen und senkt das Fieber.

  • Die wirksame Tablette für unterwegs
  • Hilft gegen Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen und Fieber
  • Mit 500 mg Paracetamol und 30 mg Pseudoephedrin
Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Packungsbeilage.

GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

PM-CH-NEOC-20-00013