Schmerzen in der Hüfte

Hüftarthrose: Symptome im Überblick

Hüftarthrose: Symptome

Hüftschmerzen sowie Beschwerden im Bereich von Gesäss, Leiste oder Oberschenkel sind die typischen Symptome bei Hüftarthrose (Coxarthrose). Im Verlauf der Erkrankung treten die Schmerzen in der Hüfte immer häufiger auf und es kommen Beeinträchtigungen der Gelenkbeweglichkeit hinzu.

Hüftarthrose: Schmerzen in der Hüfte und Bewegungsbeeinträchtigungen

Zunächst treten die Symptome nur gelegentlich auf, z. B. nach längeren Gehstrecken oder nach dem Sport. Auch sogenannte Einlaufschmerzen und Steifigkeitsgefühle nach längeren Ruhephasen sind typisch. Dazwischen liegen beschwerdefreie Intervalle, die jedoch im Verlauf der Erkrankung immer kürzer werden (wellenförmiger Schmerzcharakter). Die zunehmenden Schmerzen bedingen zusammen mit der Versteifung und der verminderten Beweglichkeit oft eine deutliche Beeinträchtigung der Lebensqualität.

Hüftschmerzen bei Arthrose

  • Einlaufschmerz nach Ruhephasen
  • Belastungsschmerzen (zunächst nur gelegentlich, später häufig bis dauerhaft)
  • Ruheschmerzen
  • Lokalisation: Leiste, Gesäss, Oberschenkel bis Knie, Bereich um den grossen Rollhügel (Knochenvorsprung am oberen Ende des Oberschenkelknochens)

Hüftarthrose: Weitere Symptome

  • Vorzeitige Ermüdung des Hüftgelenks nach Belastung
  • Einlaufsteifigkeit
  • Hinken (z. B. nach längerer Gehzeit)
  • Eingeschränkte Beweglichkeit (v. a. bei Dreh- und Spreizbewegungen)
  • Entwicklung eines Hohlkreuzes

Aktivierte Hüftarthrose: Symptome

Eine aktivierte Hüftarthrose (entzündliche Hüftarthrose) liegt vor, wenn es im Krankheitsverlauf durch die zerstörten Knorpelzellen zu einer Entzündung der Gelenkinnenhaut kommt. In der Folge stellen sich ausgeprägte Schmerzen ein, die oft mit Schwellungen, Rötungen und einer Überwärmung des Hüftgelenks verbunden sind.

Hüftbeschwerden Coxarthrose: Symptome

Je nach Krankheitsstadium der Coxarthrose (Hüftarthrose) können z. B. folgende Symptome auftreten:

  • Schmerzen an der Hüfte (bzw. Beschwerden im Bereich von Leiste, Gesäss und Oberschenkel)
  • Steifigkeitsgefühl und Anlaufschmerzen nach Ruhepause
  • Vorzeitige Ermüdung nach Belastung
  • Verminderte Beweglichkeit des Hüftgelenks
  • Bei aktivierter Arthrose: Starke Schmerzen, Schwellungen, Überwärmung
  • Hinken

Das könnte Sie auch interessieren:

Arthrose: Ursachen

Arthrose: Ursachen

Überbelastung, Veranlagung & Co. – erfahren Sie hier mehr über die möglichen Ursachen für Arthrose.

Mehr erfahren
Ernährung bei Arthrose: Tipps

Ernährung bei Arthrose: Tipps

Ausgewogen und kalorienbewusst – die besten Tipps zur Ernährung bei Arthrose.

Mehr erfahren
Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Was tut den Gelenken gut und was sorgt für unnötige Belastung?

Mehr erfahren
Arthrose vorbeugen: Tipps

Arthrose vorbeugen: Tipps

Bewegung, Ernährung & Co. – die besten Tipps zur Vorbeugung.

Mehr erfahren

Quellen:
M. H. Hackenbroch. Coxarthrose. Orthopäde 1998: 27:659-667.
AWMF-Leitlinie Coxarthrose. Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) und des Berufsverbandes der Ärzte für Orthopädie (BVO). Stand 11/2009.

Produktempfehlung

Eine Alternative zum Einreiben: Voltaren Dolo forte Emulgel

Eine Alternative zum Einreiben:

Bei akuten Arthroseschmerzen hilft Voltaren Dolo forte Emulgel. So können Sie morgens besser in den Tag starten und den Tag aktiver geniessen.

  • Bekämpft gezielt Schmerz und Entzündung
  • Das Gel für 12 Stunden*, dank doppelter Dosierung
  • Nur 2-mal täglich auftragen – morgens und abends
Mehr Informationen

*2-mal täglich auftragen – morgens und abends.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

PM-CH-VOLT-20-00009