Gymnastikprogramm

Hüftarthrose: Übungen

Hüftarthrose: Übungen

Ein spezielles Gymnastikprogramm hilft dabei, die Therapie bei Hüftarthrose sinnvoll zu unterstützen. Durch sanfte Bewegungen wird die Ernährung des Gelenkknorpels gefördert und zusätzlich wird die Hüfte mobilisiert und gekräftigt. Die besten Übungen für die Gymnastik bei Hüftarthrose haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Übung 1: Mobilisierung der Hüfte

Übung 1

  • Legen Sie sich auf den Bauch. Die Stirn auf die Arme aufstützen.
  • Winkeln Sie das rechte Bein an (90-Grad-Winkel), dann das Knie ca. 10 cm nach oben heben.
  • Halten Sie diese Position 5 bis 10 Sekunden.
  • Die Übung mit dem linken Bein wiederholen.
  • Die Übung 5-mal pro Seite durchführen.

Übung 2: Kräftigung der Hüftmuskulatur

Übung 2

  • Legen Sie sich auf die Seite. Das untere Bein ist in Hüfte und Knie leicht angewinkelt. Das andere Bein ist im Knie gestreckt.
  • Führen Sie das gestreckte Bein seitlich nach oben.
  • Halten Sie diese Position 5 bis 10 Sekunden.
  • Die Übung mit dem anderen Bein wiederholen.
  • Die Übung 5-mal pro Seite durchführen.

Übung 3: Dehnung und Mobilisierung der Hüftgelenke

Übung 3

  • Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie beide Beine aus. Drücken Sie dabei die Knie durch und ziehen Sie die Fussspitzen in Richtung Körper.
  • Spreizen Sie das rechte Bein so weit wie möglich ab, halten Sie die Position einen Moment und führen Sie das Bein dann wieder zurück zum linken Bein.
  • Die Übung mit dem linken Bein wiederholen.
  • Die Übung 5-mal pro Seite durchführen.

Eine Anleitung durch einen qualifizierten Trainer (z. B. Physiotherapeut) kann vor allem zu Beginn hilfreich sein, um die korrekte Durchführung einzuüben.

Wichtig Wichtig

Die Übungen sollen als anstrengend empfunden werden, Schmerzen dürfen sie allerdings nicht auslösen. Im Zweifel ist vor Trainingsbeginn die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt sinnvoll. Das gilt insbesondere, wenn weitere Grunderkrankungen oder Verletzungen vorliegen.

Weitere Tipps bei Hüftarthrose >> mehr

Das könnte Sie auch interessieren:

Arthrose: Ursachen

Arthrose: Ursachen

Überbelastung, Veranlagung & Co. – erfahren Sie hier mehr über die möglichen Ursachen für Arthrose.

Mehr erfahren
Ernährung bei Arthrose: Tipps

Ernährung bei Arthrose: Tipps

Ausgewogen und kalorienbewusst – die besten Tipps zur Ernährung bei Arthrose.

Mehr erfahren
Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Was tut den Gelenken gut und was sorgt für unnötige Belastung?

Mehr erfahren
Arthrose vorbeugen: Tipps

Arthrose vorbeugen: Tipps

Bewegung, Ernährung & Co. – die besten Tipps zur Vorbeugung.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Eine Alternative zum Einreiben: Voltaren Dolo forte Emulgel

Eine Alternative zum Einreiben:

Bei akuten Arthroseschmerzen hilft Voltaren Dolo forte Emulgel. So können Sie morgens besser in den Tag starten und den Tag aktiver geniessen.

  • Bekämpft gezielt Schmerz und Entzündung
  • Das Gel für 12 Stunden*, dank doppelter Dosierung
  • Nur 2-mal täglich auftragen – morgens und abends
Mehr Informationen

*2-mal täglich auftragen – morgens und abends.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

PM-CH-VOLT-20-00009