Fieber senken

Hilfe bei Fieber

Hilfe bei Fieber

Fieber ist eine an sich sinnvolle Reaktion des Organismus, die zeigt, dass unser Abwehrsystem auf Hochtouren arbeitet, um eingedrungene Krankheitserreger abzuwehren. In manchen Fällen kann allerdings die Senkung des Fiebers durchaus sinnvoll sein – auch, um das Allgemeinbefinden zu bessern. Erfahren Sie hier mehr dazu.

Ab wann spricht man von Fieber?

Die normale Körpertemperatur liegt bei Erwachsenen im Bereich zwischen 36,3 und 37,4 Grad.

37,5 – 38,0 Grad: Erhöhte Temperatur (subfebrile Temperatur)
38,1 – 38,5 Grad: Leichtes Fieber
38,6 – 39,0 Grad: Mässiges Fieber
39,1 – 39,9 Grad: Hohes Fieber
40,0 − 42,5 Grad: Sehr hohes Fieber
Tipp: Tipp:

Experten raten nach wie vor zum rektalen Fiebermessen (also Fiebermessen im Po), da dies besonders genaue Werte ergibt. Am Abend ist die Temperatur meist am höchsten, morgens am niedrigsten.

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome NeoCitran Grippe•Erkältung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Einfach auflösen, umrühren, trinken: Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung:

  • Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
  • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Mit Vitamin C
  • Minutenschnell zubereitet
Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
PM-CH-NEOC-20-00014

Fieber Wann zum Arzt?

  • Anhaltendes Fieber
  • Stark ausgeprägtes Krankheitsgefühl
  • Schüttelfrost
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Gelenkschmerzen
  • Fieber bei Säuglingen

Fieber: Typische Symptome

Typische Anzeichen bei Fieber sind:

  • Abgeschlagenheit
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Heisse, gerötete Haut
  • Glasige Augen
  • Beschleunigter Puls

Fieber: Behandlung

Muss man Fieber senken? Hier gilt es, von Fall zu Fall zu unterscheiden.

Wichtig: Wichtig:

Bei kleinen Kindern kann Fieber zu einem Fieberkrampf führen. Lassen Sie sich unbedingt von Ihrem Arzt beraten, wie Sie am besten vorgehen, wenn Ihr Kind Fieber hat.

Bei Erwachsenen gilt: Wenn Fieber dem Betroffenen sehr zusetzt und mit Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen einhergeht, kann es durchaus sinnvoll sein, das Fieber zu senken und damit auch das Allgemeinbefinden zu bessern.

Zur Senkung von Fieber stehen in der Apotheke rezeptfreie Medikamente mit Paracetamol zur Verfügung. Paracetamol wirkt antipyretisch, es hat also fiebersenkende Eigenschaften. Darüber hinaus ist Paracetamol auch für seine schmerzstillenden Effekte bekannt, so dass der Wirkstoff auch gegen Kopf- und Gliederschmerzen gute Dienste leisten kann.

Gut zu wissen: Gut zu wissen:

Ausgewählte Grippemittel enthalten Paracetamol in Kombination mit weiteren Wirkstoffen und können so Grippesymptome umfassend bekämpfen. Lassen Sie sich dazu in Ihrer Apotheke beraten.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Hilfe aus der Apotheke.

Tipps bei Fieber

Fieber – die wichtigsten Fakten auf einen Blick
1 / 5

Fieber – die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Fieber ist eine natürliche Reaktion des Körpers, die zeigt, dass unser Organismus alle Hebel in Bewegung setzt, um Krankheitserreger in die Flucht zu schlagen. Fieber ist also Teil des Heilungsprozesses – auch bei einer Grippe.

Die gezielte Fiebersenkung wird im Allgemeinen ab mässig hohem Fieber empfohlen. Das gilt insbesondere auch dann, wenn man sich stark geschwächt fühlt, bzw. wenn Fieber mit starken Kopf- und Gliederschmerzen einhergeht, die das Allgemeinbefinden sehr beeinträchtigen.

Bei kleinen Kindern und älteren Menschen ist ein Arztbesuch bei Fieber grundsätzlich ratsam.

Und so wird Fieber eingeteilt:
Normaltemperatur 36,3 – 37,4 Grad
Erhöhte Temperatur 37,5 – 38,0 Grad
Leichtes Fieber 38,1 – 38,5 Grad
Mässiges Fieber 38, 6 – 39,0 Grad
Hohes Fieber 39,1 – 39,9 Grad
Bettruhe in der richtigen Umgebung
2 / 5

Bettruhe in der richtigen Umgebung

Bei mässig starkem bis hohem Fieber ist Bettruhe angezeigt. Denn Fieber signalisiert: Der Körper vollbringt für unsere Abwehr und Heilung Höchstleistungen. Dementsprechend wichtig ist, jegliche zusätzliche Belastung von ihm fernzuhalten.

Insofern gilt:Insofern gilt:

Bei Fieber ab ins Bett und gut zudecken. Achten Sie auch auf die richtige Raumtemperatur (17-19 Grad Celsius) und lüften Sie regelmässig.

NeoCitran Grippe•Erkältung:<br />Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
3 / 5

NeoCitran Grippe•Erkältung:
Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung. Es wirkt gegen:

  • Verstopfte Nase
  • Laufende Nase
  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen

Praktisch: NeoCitran Grippe•Erkältung ist als Heissgetränk minutenschnell zubereitet. Einfach auflösen, umrühren, fertig! Mit Zitronengeschmack.

Sie erhalten NeoCitran Grippe•Erkältung (für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren) rezeptfrei in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

Weitere Informationen zum Produkt

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
PM-CH-NEOC-20-00014

Flüssigkeitszufuhr erhöhen
4 / 5

Flüssigkeitszufuhr erhöhen

Fieber kann uns ganz schön ins Schwitzen bringen – umso wichtiger ist es, entsprechende Flüssigkeitsverluste gezielt auszugleichen. Achten Sie daher auf eine ausreichende Trinkmenge. Geeignet sind zum Beispiel ungesüsster Tee, stilles Wasser oder verdünnter Saft.

Wichtig:Wichtig:

Anzeichen einer Austrocknung sind zum Beispiel eine trockene Mundschleimhaut sowie eine verminderte Urinproduktion. Achten Sie darauf und kurbeln Sie ggf. die Flüssigkeitszufuhr weiter an.

Wann zum Arzt?
5 / 5

Wann zum Arzt?

Fieber ist normalerweise eine sinnvolle Reaktion unseres Körpers, die signalisiert: Unser Organismus bekämpft aktiv eingedrungene Krankheitserreger! Ein Arztbesuch ist also bei Fieber nicht automatisch notwendig. Es gibt allerdings Fälle, in denen ein Termin beim Arzt ratsam ist.

Das gilt insbesondere dann, wenn Fieber bei kleinen Kindern, Schwangeren oder älteren Personen auftritt. Auch bei anhaltendem Fieber, starken Schmerzen und/oder ausgeprägter Abgeschlagenheit ist ein Arztbesuch wichtig.

Wichtig: Wichtig:

Bei Säuglingen kann Fieber auch zu einem Fieberkrampf führen. Lassen Sie sich von Ihrem betreuenden Kinderarzt beraten, welche Anzeichen es gibt, und wie Sie im Fall des Falles richtig vorgehen.

Grippe oder Erkältung? Medizinische Unterscheidung

Die Begriffe „Grippe“ und „Erkältung“ werden im alltäglichen Sprachgebrauch meist synonym verwendet.

Auch auf diesem Portal wird daher der Begriff „Grippe“ gleichbedeutend mit einer „Erkältung“ verstanden.

Im genaueren, medizinischen Sinne gibt es aber zwischen einer Erkältung und einer echten Grippe (Influenza) durchaus gewisse Unterschiede z. B. in Bezug auf die auftretenden Symptome, Behandlung und Vorbeugung.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Grippe oder Erkältung?

Das könnte Sie auch interessieren:

Mittel bei Grippe

Mittel bei Grippe

Bei Grippe haben sich rezeptfreie Mittel aus der Apotheke bewährt.

Mehr erfahren
Die besten Tipps bei Grippe

Die besten Tipps bei Grippe

Bewährte Tipps bei Grippe finden Sie hier im Überblick.

Mehr erfahren
Grippe vorbeugen

Grippe vorbeugen

Schnupfen, Husten und Heiserkeit – Symptome einer Grippe.

Mehr erfahren
Immunsystem stärken

Immunsystem stärken

Bringen Sie Ihre Abwehr auf Touren – mit diesen praktischen Tipps.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome NeoCitran Grippe•Erkältung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Einfach auflösen, umrühren, trinken: Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung:

  • Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
  • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Mit Vitamin C
  • Minutenschnell zubereitet
Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
PM-CH-NEOC-20-00014

Otrivin Schnupfen Plus Befreiteres Atmen durch die Nase

Otrivin Schnupfen Plus

Otrivin Schnupfen Plus wirkt gegen die verstopfte und empfindliche Nase bei Schnupfen.

3-fach-Wirkung gegen Schnupfen

  • Befreit die Nase innerhalb von Minuten
  • Fördert die Wundheilung
  • Schützt die Nasenschleimhaut mit Dexpanthenol

Befreit die Nase. Schützt die Nasenschleimhaut.

Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
CHCH/CHOTRI/0024/19a