Was tun gegen Schnupfen

Hilfe bei Schnupfen

Hilfe bei Schnupfen

Was hilft bei Schnupfen? Zur symptomatischen Behandlung haben sich unter anderem Nasensprays bewährt, die das Abschwellen der Nasenschleimhaut begünstigen und das Durchatmen erleichtern. Darüber hinaus stehen ausgewählte Grippemittel zur Einnahme zur Verfügung, die neben anderen Symptomen auch Schnupfen zuverlässig lindern können.

Erfahren Sie hier mehr über die Behandlung von Schnupfen.

Mittel gegen Schnupfen: Überblick

In der Apotheke sind rezeptfreie Schnupfenmittel erhältlich, die die Symptome lindern und das Wohlbefinden bessern können. Überblick über bewährte Mittel gegen Schnupfen:

  • Abschwellende Nasensprays sorgen für eine Verengung der Blutgefässe in der Nasenschleimhaut und bewirken so ein Abschwellen der Schleimhaut. Zu den bewährten Wirkstoffen zählt unter anderem Xylometazolin. Ausgewählte Präparate enthalten zudem Inhaltsstoffe, die einer Austrocknung der Nasenschleimhaut entgegenwirken können.
  • Ausgewählte Kombinationspräparate gegen Grippe enthalten zum Teil auch Wirkstoffe, die die verstopfte Nase befreien können. Entsprechende Grippemittel wirken meist umfassend gegen verschiedene Grippesymptome. Wer also gleich mehrere Symptome bei Grippe bekämpfen will, kann auf entsprechende Grippemittel aus der Apotheke zurückgreifen.
  • Ergänzende Anwendung einer Meerwasser-Nasenspülung zur Befeuchtung und Reinigung der Nasenschleimhaut.

    Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome NeoCitran Grippe•Erkältung

    Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

    Einfach auflösen, umrühren, trinken: Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung:

    • Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
    • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
    • Mit Vitamin C
    • Minutenschnell zubereitet
    Mehr Informationen

    Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
    Lesen Sie die Packungsbeilage.
    GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
    PM-CH-NEOC-20-00014

Nasensprays und Grippemittel zeitlich begrenzt anwenden

Ein übermässiger Gebrauch von abschwellenden Nasensprays kann zu einer sogenannten Nasenspray-Abhängigkeit führen und eine dauerhaft verstopfte Nase zur Folge haben. Daher sollten abschwellende Nasensprays ohne ärztlichen Rat nicht länger als sieben Tage durchgehend angewendet werden.

Auch bei Grippemitteln mit mehreren Wirkstoffen wird im Allgemeinen zu einer zeitlich begrenzten Anwendung geraten. Beachten Sie dazu auch die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Tipp: Tipp:

Für Kinder stehen spezielle Kinder-Präparate bei Schnupfen zur Verfügung.

Schnupfen – was tun? Ergänzende Massnahmen

Die geeigneten Schnupfenmittel und Grippepräparate aus der Apotheke verschaffen in der Regel schnelle Linderung.

Um die Genesung zusätzlich zu unterstützen, haben sich folgende ergänzende Massnahmen bewährt:

  • Viel trinken – so wird das Nasensekret verflüssigt und Schleim kann besser abtransportiert werden.
  • Inhalieren – auch auf diese Weise kann festsitzendes Sekret besser gelöst werden.
  • Befeuchtung der Raumluft! Stellen Sie z. B. ein Schälchen mit Wasser ins Schlafzimmer – die verdunstende Flüssigkeit sorgt für ein angenehmes Raumklima.
  • Nutzen Sie Papiertaschentücher, die nach einmaligem Gebrauch umgehend entsorgt werden können.

Lesen Sie hier mehr über bewährte Hausmittel bei Grippe.

Extra-Tipp: Extra-Tipp:

Auch wenn es nicht die „feine englische Art ist“ – ziehen Sie ab und an die „Nase hoch“. Der Grund: Beim Schnäuzen kann das Sekret in die Nebenhöhlen gepresst werden und das Risiko für eine Sinusitis steigen.

Schnupfen Wann zum Arzt?

  • Anhaltender Schnupfen
  • Hohes Fieber
  • Kopfschmerzen und Druckgefühl im Kopfbereich, das sich beim Bücken verstärkt
  • Wenn Säuglinge Schnupfen haben

Was tun gegen Schnupfen
Dos and Don'ts im Überblick

Do Don't
  • Abschwellender Nasenspray
  • Trockene Raumluft
  • Grippemittel, die Wirkstoffe gegen Schnupfen enthalten
  • Rauchen
  • Inhalationen
  • Häufiges Schnäuzen (dabei wird das Sekret in die Nebenhöhlen gepresst-> Gefahr einer Sinusitis)
  • Erhöhte Flüssigkeitszufuhr
  • Stofftaschentücher
  • Papiertaschentücher
  • Wärme (z. B. Rotlicht-Bestrahlung)
  • Meerwasser-Nasendusche

Tipps bei Schnupfen

Inhalieren
1 / 7

Inhalieren

Inhalationen haben sich bewährt, um festsitzenden Schleim zu lösen und das Durchatmen zu erleichtern. Unterstützend kann der Zusatz von ausgewählten ätherischen Ölen (z. B. Eukalyptusöl) wohltuende Effekte haben.

Wichtig:Wichtig:

Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt inhalieren. Ätherische Öle sind für Kleinkinder nicht geeignet.

Flüssigkeitszufuhr erhöhen
2 / 7

Flüssigkeitszufuhr erhöhen

Bei Schnupfen sollten Sie für ausreichend Flüssigkeitsnachschub sorgen.. Denn auf diese Weise kann festsitzendes Sekret leichter verflüssigt werden – die Nase wird schneller frei.

Ideal sind ungesüsste Kräutertees oder auch stilles Wasser. Fruchtsäfte sollten aufgrund ihres Säuregehalts bei einer Grippe eher vermieden werden. Schliesslich ist dann meist auch die Rachenschleimhaut bereits strapaziert genug.

Extra-Tipp:Extra-Tipp:

Achten Sie auch darauf, dass die Raumluft nicht zu trocken ist. Für mehr Luftfeuchtigkeit sorgt zum Beispiel ein Raumluftbefeuchter oder Wäsche, die zum Trocknen im Zimmer aufgestellt wird.

NeoCitran Grippe•Erkältung:<br />Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
3 / 7

NeoCitran Grippe•Erkältung:
Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung. Es wirkt gegen:

  • Verstopfte Nase
  • Laufende Nase
  • Fieber
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen

Praktisch: NeoCitran Grippe•Erkältung ist als Heissgetränk minutenschnell zubereitet. Einfach auflösen, umrühren, fertig! Mit Zitronengeschmack.

Sie erhalten NeoCitran Grippe•Erkältung (für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren) rezeptfrei in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

Weitere Informationen zum Produkt

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
PM-CH-NEOC-20-00014

Salzwasser-Nasenspülung
4 / 7

Salzwasser-Nasenspülung

Eine gute Unterstützung bei Schnupfen ist die Salzwasser-Nasenspülung. Dazu einfach etwas Salz in ein Glas mit warmem Wasser geben, gut umrühren und das Salzwasser durch die Nase nach oben ziehen (ein Nasenloch nach dem anderen).

Als Alternative eignen sich Nasenduschen aus der Apotheke.

Otrivin Schnupfen Plus:<br />3-fach-Wirkung gegen Schnupfen
5 / 7

Otrivin Schnupfen Plus:
3-fach-Wirkung gegen Schnupfen

Otrivin Schnupfen Plus enthält zwei Wirkstoffe: Xylometazolin wirkt abschwellend auf die Nasenschleimhaut. Dexpanthenol zeichnet sich durch wundheilungsfördernde und schleimhautschützende Eigenschaften aus. Bei verstopfter und empfindlicher Nase entfaltet Otrivin Schnupfen Plus so seine 3-fach-Wirkung:

  • Befreit die Nase innerhalb von Minuten
  • Fördert die Wundheilung
  • Schützt die Nasenschleimhaut mit Dexpanthenol

Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren geeignet.

Befreit die Nase. Schützt die Nasenschleimhaut.

Weitere Informationen zum Produkt

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
CHCH/CHOTRI/0024/19a

Papiertaschentücher statt Stofftaschentücher verwenden
6 / 7

Papiertaschentücher statt Stofftaschentücher verwenden

Stofftaschentücher sind zwar oft hübsch anzusehen, sollten aber bei Schnupfen eher in der Tasche bleiben. Der Grund: Beim Schnäuzen gelangen auch die Krankheitserreger mit auf den edlen Stoff – und werden auf diese Weise sehr leicht weiterverbreitet. Stofftaschentücher sind also alles andere als hygienisch.

Daher gilt: Verwenden Sie bei Schnupfen Papiertaschentücher und werfen Sie sie nach einmaligem Gebrauch in den Abfall.

Schnupfen – wann zum Arzt?
7 / 7

Schnupfen – wann zum Arzt?

Schnupfen lässt sich mit rezeptfreien Medikamenten aus der Apotheke sowie ergänzenden Massnahmen meist gut selbst lindern. Allerdings ist in manchen Fällen ein Arztbesuch angezeigt.

Das gilt insbesondere dann, wenn Schnupfen mit hohem Fieber und starker Abgeschlagenheit einhergeht. Auch, wenn im Bereich der Nebenhöhlen ein Druckschmerz besteht, der sich verstärkt, wenn man sich bückt oder hustet, ist ein Termin beim Arzt empfehlenswert.

Nicht zuletzt sollte ein Arzt konsultiert werden, wenn der Schnupfen trotz der eingeleiteten Behandlung länger als 7 Tage anhält.

Wichtig:Wichtig:

Abschwellende Nasensprays sollten ohne Rücksprache mit dem Arzt grundsätzlich nicht länger als 7 Tage angewendet werden.

Grippe oder Erkältung? Medizinische Unterscheidung

Die Begriffe „Grippe“ und „Erkältung“ werden im alltäglichen Sprachgebrauch meist synonym verwendet.

Auch auf diesem Portal wird daher der Begriff „Grippe“ gleichbedeutend mit einer „Erkältung“ verstanden.

Im genaueren, medizinischen Sinne gibt es aber zwischen einer Erkältung und einer echten Grippe (Influenza) durchaus gewisse Unterschiede z. B. in Bezug auf die auftretenden Symptome, Behandlung und Vorbeugung.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Grippe oder Erkältung?

Das könnte Sie auch interessieren:

Mittel bei Grippe

Mittel bei Grippe

Bei Grippe haben sich rezeptfreie Mittel aus der Apotheke bewährt.

Mehr erfahren
Die besten Tipps bei Grippe

Die besten Tipps bei Grippe

Bewährte Tipps bei Grippe finden Sie hier im Überblick.

Mehr erfahren
Grippe vorbeugen

Grippe vorbeugen

Schnupfen, Husten und Heiserkeit – Symptome einer Grippe.

Mehr erfahren
Immunsystem stärken

Immunsystem stärken

Bringen Sie Ihre Abwehr auf Touren – mit diesen praktischen Tipps.

Mehr erfahren
Produktempfehlung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome NeoCitran Grippe•Erkältung

Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome

Einfach auflösen, umrühren, trinken: Bei typischen Grippe- und Erkältungssymptomen hilft NeoCitran Grippe•Erkältung:

  • Bekämpft 5 Grippe- und Erkältungssymptome
  • Wirkt gegen Fieber, verstopfte Nase, laufende Nase, Kopf- und Gliederschmerzen
  • Mit Vitamin C
  • Minutenschnell zubereitet
Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
PM-CH-NEOC-20-00014

Otrivin Schnupfen Plus Befreiteres Atmen durch die Nase

Otrivin Schnupfen Plus

Otrivin Schnupfen Plus wirkt gegen die verstopfte und empfindliche Nase bei Schnupfen.

3-fach-Wirkung gegen Schnupfen

  • Befreit die Nase innerhalb von Minuten
  • Fördert die Wundheilung
  • Schützt die Nasenschleimhaut mit Dexpanthenol

Befreit die Nase. Schützt die Nasenschleimhaut.

Mehr Informationen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.
Lesen Sie die Packungsbeilage.
GSK Consumer Healthcare Schweiz AG
CHCH/CHOTRI/0024/19a